AG Frankfurt am Main entscheidet kurz und knapp zu den restlichen Sachverständigenkosten

AG Frankfurt / Main Urteil vom 7.3.2012 – 31 C 2403/11 (16)

Immer wieder kommt es wegen der von der eintrittspflichtigen Kfz-Haftpflichtversicherung gekürzten Sachverständigenkosten zu Rechtsstreiten. Die Kfz-Haftpflichtversicherungen wollen es offenbar nicht einsehen, dass der Geschädigte auch vermeintlich überteuerte Kfz-Sachverständigenkosten zu erstatten hat. So musste sich auch der zuständige Amtsrichter der 31. Zivilabteilung des AG Frankfurt am Main mit diesem Klagethema beschäftigen, den der geschädigte Kfz-Eigentümer nahm die Kürzungen der Versicherung des Schädigers nicht hin & klagte. weiterlesen

Von RFWW am 25. Juli 2012, 10:26 Uhr veröffentlicht
Themen: Gutachterkosten | Urteile | Verkehrsrecht

0 Kommentare


Auch bei Schaden von 718,-- € plus MWSt. ist ein Gutachten zu erstatten

LG Coburg Berufungsurteil vom 20.7.2007 – 33 S 36/07

Der Pkw der Klägerin wurde bei einem Verkehrsunfall beschädigt. Dass die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung dem Grunde nach voll eintrittspflichtig war, stand außer Frage. Der von der Klägerin beauftragte Kfz-Sachverständige ermittelte Reparaturkosten von 718,- € plus Mehrwertsteuer, die die Versicherung auch anstandslos beglich. Für die Erstellung des Gutachtens berechnete der Sachverständige 320,-- €. Bei den Gutachterkosten von 320,- € stellte sich die eintrittspflichtige Kfz-Haftpflichtversicherung jedoch quer. weiterlesen

Von RFWW am 24. Juli 2012, 10:09 Uhr veröffentlicht
Themen: Gutachterkosten | Sachverständige | Urteile

0 Kommentare


AG Kiel hält auch bei Schaden von 886,25 € ohne MWSt. Gutachten für erforderlich

AG Kiel Urteil vom 30.11.2011 – 113 C 145/11

Immer wieder streiten die Unfallbeteiligten bzw. der Haftpflichtversicherer des Unfallverursachers und der Geschädigte darüber, ob der Geschädigte auch bei geringen Fahrzeugschäden berechtigt sei,, ein Sachverständigengutachten eines qualifizierten Kfz-Sachverständigen einzuholen oder ob ein Kostenvoranschlag ausreichen würde. Im zu entscheidenden Fall hatte der Beklagte das Fahrzeug des Klägers, einen VW Passat Variant Trendline mit einer Laufleistung von ca. 44.000 km beschädigt. Im Zeitpunkt des Unfalls war das Fahrzeug gerade 4 Jahre alt. weiterlesen

Von RFWW am 18. Juli 2012, 15:09 Uhr veröffentlicht
Themen: Gutachterkosten | Urteile | Verkehrsrecht

0 Kommentare


AG Frankfurt urteilt zu den Sachverständigenkosten aus abgetretenem Recht

AG Frankfurt am Main Urteil vom 19.12.2011 – 31 C 1623/11

Obwohl der BGH vor gar nicht allzu langer Zeit über die Geltendmachung der abgetretenen restlichen Schadensersatzansprüche entschieden hatte, werden von Seiten der Kfz-Haftpflichtversicherer immer noch die Aktivlegitimation der Sachverständigen zur Geltendmachung der restlichen, von der Versicherung gekürzten Sachverständigenkosten bestritten. So musste auch der Amtsrichter der 31. Zivilabteilung des Amtsgerichts Frankfurt am Main im Rechtsstreit des klagenden Sachverständigen gegen den eintrittspflichtigen Kfz-Haftpflichtversicherer entscheiden. Der Sachverständige klagte den gekürzten Sachverständigenkostenbetrag ein. Der Amtsrichter gab der Klage in vollem Umfang statt. weiterlesen

Von RFWW am 17. Juli 2012, 14:54 Uhr veröffentlicht
Themen: Gutachterkosten | Urteile

0 Kommentare


AG Nürnberg urteilt zur Abtretung und zu den erforderlichen Gutachterkosten

AG Nürnberg Urteil vom 28.6.2012 – 24 C 2938/12

Der Geschädigte beauftragte nach dem unverschuldeten Unfall in Nürnberg den Kläger mit der Erstellung des Schadensgutachtens. Die Schadensersatzansprüche des Geschädigten auf Erstattung der Sachverständigenkosten wurden mit einer Abtretungsvereinbarung abgetreten. Nachdem die hinter dem Schädiger stehende Kfz-Haftpflichtversicherung die Gutachterkosten nicht zahlte, klagte der sachverständige aus abgetretenem Recht gegen den Haftpflichtversicherer, und zwar mit Erfolg. weiterlesen

Von RFWW am 17. Juli 2012, 14:23 Uhr veröffentlicht
Themen: Gutachterkosten | Urteile

0 Kommentare


AG Düsseldorf verneint Verweisung auf markenfreie Werkstätten bei beschädigtem Taxi

AG Düsseldorf Urteil vom 19.6.2012 – 52 C 8078/11

Immer wieder kommt es noch vor, dass Versicherer Geschädigte auf Preise markenfreier Werkstätten bei der fiktiven Abrechnung verweisen wollen, obwohl der Geschädigte ein Gutachten eines qualifizierten Kfz-Sachverständigen mit den Preisen einer Markenfachwerkstatt vorgelegt hat. So war es auch in dem Rechtsstreit, den der Amtsrichter des AG Düsseldorf entscheiden musste. Der Kläger ist Eigentümer eines Taxifahrzeuges, das am 15.5.2011 in Düsseldorf in einen Verkehrsunfall verwickelt wurde. Der Beklagte zu 1. fuhr mit dem Fahrzeug, das bei der Beklagten zu 2. krafthaftpflichtversichert war, bei Rotlicht in eine Kreuzung und kollidierte dort mit dem Mercedes-Taxi des Klägers. weiterlesen

Von RFWW am 17. Juli 2012, 14:05 Uhr veröffentlicht
Zuletzt bearbeitet am 17. Juli 2012, 15:03 Uhr
Themen: Fiktiver Abrechnung | Urteile | Verweisung

0 Kommentare


AG Dippoldiswalde urteilt zu Kosten eines Mietwagens mit Anhängerkupplung

AG Dippoldiswalde Urteil vom 5.5.2011 – 2 C 186/11

Der Geschädigte wurde mit seinem Kfz, an dem sich eine Anhängerkupplung befand, in einen Verkehrsunfall verwickelt, an dem er selbst keine Schuld trägt. Da er auf ein Fahrzeug mit Anhängerkupplung angewiesen war, mietete er sich bei der Klägerin, einem Mietwagenunternehmen ein Ersatzfahrzeug mit Anhängerkupplung an. Die hinter dem Schädiger stehende Kfz-Haftpflichtversicherung kürzte die Mietwagenkostenrechnung um 148,66 €. Die Schadensersatzansprüche des Geschädigten gegen den Haftpflichtversicherer des Schädigers auf Erstattung der Mietwagenkosten waren an das Mietwagenunternehmen abgetreten worden. weiterlesen

Von RFWW am 11. Juli 2012, 09:24 Uhr veröffentlicht
Themen: Mietwagen | Urteile

0 Kommentare


LG Arnsberg entscheidet über MWSt. bei Ersatzbeschaffung im Falle der fiktiven Abrechnung

LG Arnsberg Berufungsurteil vom 30.3.2010 – 5 S 114/09

Der Kläger nimmt die Beklagte als Haftpflichtversicherer nach einem Verkehrsunfall vom 25.03.2008 im Hochsauerland auf Zahlung der in einem vorprozessual eingeholten Gutachten für eine Reparatur ausgewiesenen Mehrwertsteuer in Anspruch. Die volle Haftung der Beklagten steht außer Streit. Der Sachverständige ermittelte ausweislich des vorprozessualen Gutachtens Reparaturkosten von 4.837,66 € netto und 5.756,82 € brutto, d.h. einen Mehrwertsteuerbetrag von 919,16 €. Es handelt sich nicht um einen wirtschaftlichen Totalschaden. weiterlesen

Von RFWW am 10. Juli 2012, 07:50 Uhr veröffentlicht
Themen: Fiktiver Abrechnung | Urteile

0 Kommentare


Wer Sperrmüll an die Straße stellt, haftet für Schäden an geparktem Pkw

AG Neustadt am Rübenberge Urt. vom 20.2.2012 -55 C 1520/11

Der Amtsrichter der 55. Zivilabteilung des Amtsgerichtes Neustadt am Rübenberge in Niedersachsen hatte über einen kuriosen Fall zu entscheiden. Die Beklagte hatte es übernommen, die Wohnung ihrer Mutter aufzulösen und zu diesem Zweck die Abfuhr der nicht mehr benötigen Möbel organisiert. Sie ließ sich von der Abfallbeseitigungsgesellschaft der Region Hannover einen Termin für die Sperrmüllabfuhr geben. Entgegen den klaren Vorgaben der Abfallbeseitigungsgesellschaft stellte sie den Sperrmüll nicht am Morgen des Abholtages sondern bereits am Vortag zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr heraus, damit sich Interessenten aus den zum Teil brauchbaren Gegenständen etwas heraussuchen konnten. weiterlesen

Von RFWW am 10. Juli 2012, 07:44 Uhr veröffentlicht
Themen: Parken | Unfall | Urteile

0 Kommentare


Bei Unfall auf dem Umweg kein Schutz der Unfallversicherung

LSG Niedersachsen-Bremen Urteil vom 29.2.2012 – L 3 U 151/08

Die Kläger hatten in Kerken /Niederrhein (Kreis Kleve) ein Fahrzeug für ein Mietwagen- und Transportunternehmen in Uslar am Solling (Kreis Northeim) erworben und sollten dies an den Betriebssitz nach Uslar überführen. Sie hatten sich aber verfahren und daraufhin entschieden, die Bundesautobahn Richtung Köln zu nehmen, um von dort aus die ihnen bekannte Strecke Richtung Dortmund zu befahren. weiterlesen

Von RFWW am 06. Juli 2012, 14:52 Uhr veröffentlicht
Themen: Unfall | Urteile

0 Kommentare


Vorherige Seite |67|68|69|70|71| Nächste Seite

Themen:

Alle Themen (1262)

Hinweis: Kombinieren Sie mehrere Themen miteinander, um nur Artikel anzuzeigen, die allen gewählten Themen entsprechen (Schnittmengen).


RSS

RSS Artikel
RSS Wissenswert



Unsere Partner:
VKSZentrales Nerven System - Hannelore Kohl Stiftung
MOTOR-TALK.de
VdVKA
Verein für Fahrzeugsicherheit Berlin e.V.
classic-tax