Bus auf Abruf

Einen Bus auf Abruf wollen Wissenschaftler des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) mit Partnern aufbauen. Ein individuell abrufbares Quartiersbussystem soll ab 2018 die Hauptlinien in Schorndorf (Baden-Württemberg) bei schwächerer Nachfrage ergänzen.

Dabei sind keine festen Haltestellen vorgesehen, vielmehr können die Fahrgäste ihren Fahrtwunsch per Smartphone, Internet oder Telefon angeben. Bei dem Pilotversuch soll sich der Busverkehr stärker am Bedarf der Kunden orientieren. Zudem wollen die Wissenschaftler die Buskonzepte auf Größe, Sitzplatzzahl und Innenraumgestaltung überprüfen sowie die geeignete Antriebstechnologie, Energieverbrauch und Emissionen ermitteln.

Die Bürger werden an der Umsetzung des Projekts beteiligt. Neben dem DLR sind die Universität Stuttgart, die Hochschule Esslingen, der Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart sowie ein privates Linienbusunternehmen beteiligt. Das Projekt wurde jetzt gestartet und ist auf drei Jahre angelegt.

Quelle: Kb
Foto: © fotomek - Fotolia.com

Von RobGal am 15. Februar 2016, 11:21 Uhr veröffentlicht
Zuletzt bearbeitet am 02. März 2016, 15:17 Uhr
Themen: Öffentl.-Verkehrsmittel | Tests



Themen:

Alle Themen (1650)

Hinweis: Kombinieren Sie mehrere Themen miteinander, um nur Artikel anzuzeigen, die allen gewählten Themen entsprechen (Schnittmengen).


RSS

RSS Artikel
RSS Wissenswert