Pixellicht

Gutes Licht ist bei Fahrten in der Dämmerung und bei Nacht wie ein Lebensversicherer. Intelligente Scheinwerfer, die sich der Verkehrssituation anpassen, sind bereits auf dem Markt. Nun haben Forscher vom Fraunhofer-Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration IZM (Berlin) in Zusammenarbeit mit Infineon, Osram, Hella und Daimler ein hochauflösendes Beleuchtungssystem mit über eintausend LED-Pixeln erarbeitet.

Zum Vergleich: Der Scheinwerfer der neuen E-Klasse verfügt nur über 84 Pixel. Die Neuentwicklung ermöglicht eine deutlich genauere Lichtverteilung und ist gleichzeitig um bis zu ein Drittel energieeffizienter, weil jeder Lichtpunkt unabhängig gesteuert werden kann. Dadurch ist permanentes Fernlicht möglich, das andere Verkehrsteilnehmer besser ausblendet. Außerdem kann sich das Licht etwa dem Straßenverlauf anpassen.

Quelle: Kb
Foto: © industrieblick - Fotolia.com

Von RobGal am 14. März 2016, 11:09 Uhr veröffentlicht
Zuletzt bearbeitet am 15. März 2016, 11:46 Uhr
Themen: Sicherheit | Technik



Themen:

Alle Themen (1502)

Hinweis: Kombinieren Sie mehrere Themen miteinander, um nur Artikel anzuzeigen, die allen gewählten Themen entsprechen (Schnittmengen).


RSS

RSS Artikel
RSS Wissenswert