Roboter-Tankwart

Einen Roboter als Tankwart für Elektrofahrzeuge haben Wissenschaftler der Universität Chemnitz mit Partnern aus der Industrie entwickelt. Dabei reserviert der Autofahrer eine von ihm ausgewählten Ladestation am Reiseziel und wird dann „nahtlos“ in die Tiefgarage zum Ladestellplatz navigiert.

Dort verbindet ein Roboterarm vollautomatisch das Fahrzeug mit der Ladestation, der Ladevorgang muss nur noch per Tastendruck gestartet werden. Fahrer und Betreiber der Station können durch ein Energiemess- und Steuerungssystem den Ladevorgang kontrollieren.

Das Projekt „Generische Infrastruktur zur nahtlosen energetischen Kopplung von Elektrofahrzeugen“ (GINKO) wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert, um die hohen Anforderungen an Sicherheit und Nutzerfreundlichkeit zu bewältigen.

Quelle: Kb
Foto: © julien tromeur - Fotolia.com

Von RobGal am 20. Januar 2016, 11:55 Uhr veröffentlicht
Zuletzt bearbeitet am 01. März 2016, 15:31 Uhr
Thema: Technik



Themen:

Alle Themen (1506)

Hinweis: Kombinieren Sie mehrere Themen miteinander, um nur Artikel anzuzeigen, die allen gewählten Themen entsprechen (Schnittmengen).


RSS

RSS Artikel
RSS Wissenswert