Restwertbestimmung durch Kfz-Sachverständigen ist zutreffend

Landgericht München 1, Az.: 17 S 6325/14

Die Restwertbestimmung eines Autos durch einen Kfz-Sachverständigen ist in der Regel dann zutreffend, wenn dieser mindestens drei Restwertangebote eingeholt hat. Zudem sollte er bei der Festlegung des Restwerts das höchste örtliche Angebot berücksichtigen, das er aus dem Einzugsgebiet des geschädigten Autofahrers erhielt. weiterlesen

Von RobGal am 16. Februar 2015, 10:57 Uhr veröffentlicht
Themen: Restwert | Urteile


Von der Werkstatt gewährter Rabatt steht dem Versicherer und nicht dem Versicherungsnehmer zu

Amtsgericht Köln, Az.: 523 Ds 77/13

Eine Autoglaswerkstatt hatte an dem Fahrzeug einer Kundin die beschädigte Frontscheibe ausgetauscht. Wie zuvor verabredet, trat die Kundin ihre Forderung zur Zahlung der Reparatur gegenüber ihrer Kfz-Versicherung an die Werkstatt ab und zahlte dafür die Selbstbeteiligung in Höhe von 150 Euro nicht. weiterlesen

Von RobGal am 02. Februar 2015, 15:39 Uhr veröffentlicht
Themen: Reparatur | Urteile | Werkstatt


Autobahnbaustellenabsicherungsfirma kann bei Unfallschaden Ersatz voller Rep.-kosten beanspruchen

BGH – VI Zivilsenat – Urteil vom 19.11.2013 – VI ZR 363/12 –

Die Klägerin ist eine Firma, die komplette Baustellenabsicherungsanlagen errichtet. Als solche hatte sie auf der Bundesautobahn A 61 bei Koblenz eine Autobahnbaustelle abgesichert. Am 27.6.2007 geriet ein bei der beklagten Kfz-Haftpflichtversicherung versicherter Lkw aufgrund eines geplatzten Vorderreifens ins Schleudern und kollidierte mit der von der Klägerin errichteten Baustellensicherungsanlage, wobei diese beschädig wurde. Die Klägerin reparierte selbst die Kollisionsschäden an den Absperrungen. Die beklagte Haftpflichtversicherung hat auf den von der Klägerin in Rechnung gestellten Ersatzbetrag in Höhe von 7.830,14 € nur eine Zahlung von 2.832,42 € erbracht. Der von der Klägerin in Rechnung gestellte Ersatzbetrag setzt sich im Wesentlichen aus den Netto-Materialkosten, den abgerechneten Arbeitsstunden und der Fahrzeugkosten zusammen. Die Parteien streiten noch um die Ersatzfähigkeit der Materialgemeinkostenzuschläge, der Fertigungsgemeinkostenzuschläge, der Kosten der Schadensbekämpfung, der Kosten der allgemeinen Verwaltung sowie des Wagnisses und des Gewinns. weiterlesen

Von RFWW am 26. Januar 2015, 13:57 Uhr veröffentlicht
Themen: Reparatur | Schadenabwicklung | Unfall | Urteile | Verkehrsrecht | Werkstatt


Amtsanmaßung kann teuer werden

Oberlandesgericht Celle, Az.: 32 Ss 110/13

Wie ein Polizeiauto mit Blaulicht durch die Stadt pesen? Das kann zu einer Geldstrafe von 3.000 Euro wegen Amtsanmaßung führen. Ein Autofahrer hatte blaue Seitenstreifen an seinem silbernen Mercedes angebracht und war mit einem am Armaturenbrett befestigten, angeschalteten Blaulicht im Stadtverkehr unterwegs. weiterlesen

Von RobGal am 26. Januar 2015, 13:53 Uhr veröffentlicht
Themen: Strafen | Urteile


Ist ein Kind mehrere Stunden unbeaufsichtigt auf dem Spielplatz, wird die Aufsichtspflicht verletzt

OLG Düsseldorf, Az: I-19 U 32/13

Wer ein Kind mehrere Stunden – im vorliegenden Fall waren es rund sechs – unbeaufsichtigt auf einem Spielplatz lässt, verletzt seine Aufsichtspflicht und ist zum Schadenersatz verpflichtet, wenn das Kind ein Fahrzeug beschädigt, befand das Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf. weiterlesen

Von RobGal am 21. Januar 2015, 12:05 Uhr veröffentlicht
Themen: Kinder | Urteile


Der BGH hat heute wieder zu Gunsten des Verbrauchers geurteilt!

IV ZR 281/14

Kommt es zum Streit mit der eigenen Versicherung bei einem Vollkaskoschaden, hat der Versicherungsnehmer das Recht, ein Sachverständigenverfahren zu begehren. Hier hat die Versicherung gemeint, sie könnte an dem eigetretenen Schaden Geld einsparen und schickte, wie seit Jahren üblich, einen Sachverständigen aus den eigenen Reihen in die Rechtsarena. weiterlesen

Von RobGal am 05. Januar 2015, 13:17 Uhr veröffentlicht
Themen: Kasko | Tipp | Urteile | Versicherung


Autowerkstätten habe eine Aufklärungspflicht bei möglichen Gefahren

Landgericht Heidelberg, Az.: 1 S 9/10

Autowerkstätten haben bei möglichen Gefahren eine Aufklärungspflicht gegenüber ihren Kunden. So sind sie nach der Montage von Rädern verpflichtet, einen deutlichen Hinweis zu geben, dass die Radschrauben nach 50 bis 100 Kilometern nachgezogen werden sollten. Im vorliegenden Fall hatte sich ein Autofahrer seine Reifen von einer Werkstatt auswechseln lassen. Nach 1.900 Kilometern löste sich ein Rad, es kam zum Unfall. weiterlesen

Von RobGal am 04. Dezember 2014, 15:36 Uhr veröffentlicht
Themen: Sicherheit | Urteile | Werkstatt


Kein unerheblicher Mangel, wenn die Kosten der Beseitigung 5% des Kaufpreises übersteigen

BGH, Az.: VIII ZR 94/13

Streit liegt in der Luft, wenn ein Neuwagenkäufer kurz nach dem Erwerb Mängel feststellt. Können sie, wie im vorliegenden Fall, nicht in einer bestimmten Zeit behoben werden und will der Käufer das Fahrzeug deshalb zurückgeben, dann kann der Konflikt eskalieren und, wie hier, sogar beim Bundesgerichtshof (BGH) landen. weiterlesen

Von RobGal am 20. November 2014, 11:16 Uhr veröffentlicht
Themen: Autokauf | Urteile


Tempolimit mit Schneeflocke gilt nicht nur bei entsprechender Witterung

OLG Hamm, Az.: 1 RBs 125/14

Unlogisch und irritierend: Eine Geschwindigkeitsbegrenzung mit dem Zusatzschild „bei Nässe“ bedeutet, dass das Tempolimit nur bei Feuchtigkeit gilt. Dasselbe Tempolimit mit dem Symbol einer Schneeflocke warnt lediglich vor Schnee- und Eisglätte. Hier muss auf jeden Fall mit gedrosselter Geschwindigkeit gefahren werden – egal, ob es schneit oder nicht. weiterlesen

Von RobGal am 13. November 2014, 09:58 Uhr veröffentlicht
Themen: Geschwindigkeit | Urteile


Himmelfahrt wird als normaler Donnerstag angesehen

OLG Brandenburg, Az.: (2 Z) 53 Ss-OWi 103/13 (50/13)

Ist ein Himmelfahrts-Donnerstag ein richtiger Donnerstag? Oder als Feiertag etwas anderes? Ein Autofahrer war in einer Tempo-30-Zone mit 64 km/h erwischt worden. Er verwies auf die Zusatzschilder ''Mo-Fr, 6-18 Uhr'' und ''Achtung Kinder'' und meinte, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung für die Schulzeit gelte und nicht an einem Feiertag. weiterlesen

Von RobGal am 03. November 2014, 11:45 Uhr veröffentlicht
Thema: Urteile


Vorherige Seite |1|2|3|4|5| Nächste Seite

Themen:

Alle Themen (1143)

Hinweis: Kombinieren Sie mehrere Themen miteinander, um nur Artikel anzuzeigen, die allen gewählten Themen entsprechen (Schnittmengen).


RSS

RSS Artikel
RSS Wissenswert



Unsere Partner:
VKSZentrales Nerven System - Hannelore Kohl Stiftung
MOTOR-TALK.de
VdVKA
Verein für Fahrzeugsicherheit Berlin e.V.
classic-tax

Gratis Counter