• Steuergerätediagnose & Elektrisches Messen am Kfz - 16.09.2017

    Steuergerätediagnose & Elektrisches Messen am Kfz - 16.09.2017 Kombi-Seminar

    Aus der täglichen Werkstattpraxis ist das Horrorszenario bekannt, wenn am Kundenfahrzeug das Steuergerät als defekt diagnostiziert wurde. Der angeschlossene Tester hat es doch diagnostiziert! Sind Sie wirklich sicher, dass es das Steuergerät ist? Zeitintensive Messungen an der Fahrzeugelektrik bringen keinen Erfolg, es ist alles in Ordnung. Warum läuft der Wagen nicht? Es kann nur das Steuergerät sein! Dennoch bleiben offene Fragen, Zweifel und Unsicherheit beim Werkstattfachmann und beim Kunden. Ein neues Steuergerät wird bestellt und eingebaut, der Zündschlüssel gedreht, ein spannender Moment für den Fachmann. Das Fahrzeug springt trotzdem nicht an! Der Fehler liegt wohl doch woanders. Was sage ich jetzt dem Kunden? Wieder eine Menge Fragen! Diese oder ähnliche Situationen sind ihnen sicherlich aus der täglichen Praxis bekannt. Was könnte passiert sein? Dieser Kurs soll Ihnen eine kleine Hilfestellung bei der Suche nach Fehlern an elektronischen Steuergeräten am Fahrzeug geben. Zusätzlich wird auf häufige Praxisfehler detailliert eingegangen.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • LG Mönchengladbach urteilt zur Haftung bei Unfall durch Überholen im Wendehammer
    LG Mönchengladbach Urteil vom 21.2.2017 – 5 S 49/16 –

    Eigentlich sind Verkehrsunfälle in Wendekreisen oder Wendehämmern wegen des geringen Verkehrsaufkommens selten. Kommt es aber dennoch zu einem Unfall, stellt sich häufig die Frage nach der jeweiligen Haftung. Einen derartigen fall hatte nunmehr das Landgericht Mönchengladbach in der Berufungsinstanz zu entscheiden. Das Berufungsgericht kam zu einer hälftigen Haftungsverteilung.

    Rechtsassessor Friedrich-Wilhelm Wortmann

  • Mehr Sicherheit durch eine vordere Bremsleuchte?
    Eine alte Idee, neu entdeckt / Wissenschaftliche Studie belegt Nutzen speziell für die Sicherheit von Fußgängern / Noch viele offene Fragen

    Fußgänger haben im Straßenverkehr ein besonderes Problem: Sie können oftmals nicht erkennen, was der Fahrer eines sich nähernden Autos vorhat. Ist er schnell oder langsam? Nimmt er Fahrt auf, oder bremst er ab?
  • Mittlerweile hat der für Verkehrsunfallschäden zuständige VI. Zivilsenat des BGH in Verkehrsunfallsachen seit der ZPO-Reform 2002 eine Vielzahl von Entscheidungen gefällt und trotzdem kürzen die nach einem Verkehrsunfall einstandspflichtigen Kfz-Haftpflichtversicherer immer wieder Schadenspositionen des Geschädigten. In letzter Zeit werden in größerem Umfang die berechneten Sachverständigenkosten gekürzt. Das Amtsgericht Schwabach hat jetzt klipp und klar zu den gekürzten Sachverständigenkosten entschieden.

    Rechtsassessor Friedrich-Wilhelm Wortmann

  • BGH entscheidet im Fall der Kölner Autoraserei mit Todesfolge
    BGH - 4. Strafsenat - Urteil vom 6.7.2017 – 4 StR 415/16 –

    Nachdem es in letzter Zeit immer wieder zu Autorasereien auf innerörtlichen Straßen mit tödlichem Ausgang gekommen ist (die Unfallzeitung berichtete darüber!), liegt jetzt eine höchstrichterliche Entscheidung zur Ahndung derartiger illegaler Autorennen vor. Der für Verkehrsstrafsachen zuständige 4. Strafsenat des Bundesgerichtshofes hat unter dem 6. Juli 2017 eine vom Landgericht Köln ausgesprochene Bewährung aufgehoben. Damit hat der BGH zu erkennen gegeben, dass bei derartigen illegalen Autorennen mit tödlichem Ausgang Freiheitsstrafen ohne Bewährung zu verhängen seien.

    Rechtsassessor Friedrich-Wilhelm Wortmann

  • Mazda 2: Verbesserungen unter dem schmucken Blechkleid
    Der japanische Hersteller möbelt seinen kleinen Fünftürer auf und bietet ihn mit günstigen Sondermodellen an

    Mazda hat in Deutschland derzeit allen Grund zur Zufriedenheit. In den ersten fünf Monaten des Jahres steigerten die Japaner ihre Zulassungen gegenüber dem Vorjahrszeitraum um 5,9 Prozent und sind nun zuversichtlich, bis Ende 2017 einen Marktanteil von mindestens zwei Prozent zu erreichen, woran sie im vergangenen Jahr noch gescheitert waren.
  • VW Arteon: Gourmethappen statt Hausmannskost
    Volkswagen lässt Phaeton und CC hinter sich und wartet mit einem neuen Flaggschiff in der oberen Mittelklasse auf

    Ei, wer hätte das gedacht? Statt geradliniger Hausmannskost à la Passat oder konservativem Auftritt, wie ihn das inzwischen eingestellte Flaggschiff Phaeton repräsentierte, hat Volkswagen-Designer Tobias Sühlmann ein Fahrzeug gezeichnet, das mit sportlicher Athletik im optischen Auftritt durchaus in der Lage ist, Emotionen zu wecken.
  • Die Gefahr lauert auf den Autobahnen, wenn im Sommer die Außentemperaturen auf 30 Grad im Schatten und mehr steigen.
  • Was gibt es zu gaffen?
    Schaulustige behindern immer wieder die Arbeit der Rettungskräfte: warum eigentlich?

    Bei schweren Unfällen klagen Rettungs- und Einsatzkräfte immer wieder, dass Schaulustige ihre Arbeit behindern, bei der Sekunden über Tod oder Leben eines Schwerverletzten entscheiden können. So auch Anfang Juli bei dem schweren Busunglück in Bayern mit 18 Toten, als Autofahrer auf der Gegenfahrbahn fast weitere Unfälle verursacht hätten, weil sie zum Gaffen das Tempo drosselten.
  • Sicherheit: Es muss mehr gegen Busbrände getan werden
    Wie man Feuer in Bussen vorbeugen und die Folgen eindämmen kann, ist schon seit langem bekannt

    Busse gehören eigentlich zu den sichersten Verkehrsmitteln. Wenn aber etwas passiert, sind die Folgen gravierend, wie der schwere Busunfall auf ein Stauende Anfang Juli in Bayern zeigte, bei dem 18 Menschen ihr Leben verloren.
  • Der Fahrer eines Paketdienstes überfuhr mit überhöhtem Tempo eine Linksabbiegerspur und eine durchgezogene Linie, als ein Fahrzeug vor ihm auf die Straße bog.
  • Kb-Test Citroën C3: Kleiner Franzose extravagant
    Einige Komforteinbußen verzeiht man dem Kleinwagen, weil sich Citroën ansonsten mal wieder auf seine Tugenden konzentriert hat

    Die Rückbesinnung von Citroën auf einst spezielle Tugenden mit extravaganten Details schlagen sich auch beim neuen C3 nieder. Der im französischen Poissy gebaute Kleinwagen hat die etwas pummelig wirkende Formgebung des Vorgängers abgelegt und präsentiert sich im Stil des größeren C4 Cactus. Der neue Citroën C3 Blue HDi 100 Shine hat dabei sogar die ungewöhnlichen Luftpolster an den Flanken geerbt.
  • Vor der Ferienreisezeit erinnert der Auto- und Reise-Club Deutschland (ARCD) an die vereinfachten Regeln zur Rettungsgasse.
  • Pkw-Maut: Österreich steuert auf Klage zu
    Ausländer-Maut diskriminiere EU-Bürger / Scharfe Worte gegen die EU-Kommission

    Geht es nach dem Willen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), dann startet die „Infrastrukturabgabe“ auf bundesdeutschen Straßen 2019. So haben es Bundestag und Bundesrat auf Antrag der Bundesregierung beschlossen.