• Klare Worte!

    Klare Worte! Jede KFZ-Werkstatt sollte mit freie KFZ-Sachverständige zusammenarbeiten

    Klare Worte! Jede KFZ-Werkstatt sollte mit freie KFZ-Sachverständige zusammenarbeiten. Dann sind sowohl die Geschädigten als auch die KFZ-Werkstätten geschützt. Die obligatorischen Kürzungen seitens der Versicherung laufen dann ins Leere.

  • Ferngutachten sind schadenrechtlich unbrauchbar!

    Ferngutachten sind schadenrechtlich unbrauchbar!

    Ein Gutachten ist für die Schadenregulierung nicht verwendbar, wenn die Bilddokumentation durch die Werkstatt oder vom Geschädigten erstellt und an einen zentralen Ort zur Gutachtenerstellung gesendet wird. In solchen Fällen muss die Haftpflichtversicherung die Kosten nicht übernehmen. Es gibt bereits viele entsprechende Urteile.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Der Bundesgerichtshof stellt sich schützend vor die Geschädigten.
    Wer unverschuldet in einen Unfall verwickelt wird, muss sich um seinen Schadenersatz keine Sorgen mehr machen.

    Neu

    Der Bundesgerichtshof ist die oberste Instanz der deutschen Rechtsprechung. Die Einheitlichkeit der Rechtsprechung wird durch den Bundesgerichtshof gewährleistet. Der 16.01.2024 und der 12.03.2024 waren für den Geschädigten ein sehr gutes Datum.
  • Der beratungsresistente Geschädigte ist Opfer seiner eigenen Entscheidung.
    Wenn die Überzeugungsversuche des Kfz-Sachverständigen oder Werkstatt in Misstrauen des Geschädigten umschlagen.

    Regulierungsangst gepaart mit Unwissenheit führt zu einem weiteren Schaden.
    Die Geschädigte kommt in die Werkstatt und schildert folgendes Szenario. Sie habe an einer Kreuzung gestanden und ein unaufmerksamer Verkehrsteilnehmer sei ihr hinten aufgefahren. Für den Fachmann ein klarer Fall, für den Laien, der noch nie mit einem Unfall zu tun hatte, führt einfaches logisches Denken zu dem Ergebnis: "Ich muss die Versicherung des Unfallgegners anrufen."
  • Ein Gutachten ist für die Schadenregulierung nicht verwendbar, wenn die Bilddokumentation durch die Werkstatt oder vom Geschädigten erstellt und an einen zentralen Ort zur Gutachtenerstellung gesendet wird. In solchen Fällen muss die Haftpflichtversicherung die Kosten nicht übernehmen. Es gibt bereits viele entsprechende Urteile.
  • AUGEN AUF bei der Gutachter-Wahl!
    Auswahlverschulden des Geschädigten, bei der Beauftragung eines KFZ-Sachverständigen.

    In jedem BGH-Urteil, das sich mit KFZ-Sachverständigen beschäftigt, wird ein Qualifizierter KFZ - Sachverständiger vorausgesetzt.
    Nur woher soll der Geschädigte wissen….
    ……was ein Qualifizierter KFZ - Sachverständiger ist?
    Die Allianz und andere Versicherer machen jetzt ernst. Sie haben die Nase voll von den ganzen selbsternannten KFZ-Sachverständigen und verlangen nun von jedem KFZ-Sachverständigen einen Qualifikationsnachweis.

    Rog Gal MiR

  • Assistenzsysteme müssen regelmäßig überprüft werden.
    Darauf weisen die Technischen Überwachungsvereine (TÜV) und die Dekra hin.

    Als Kfz-Sachverständiger frage ich mich zunächst: Warum soll ich die Systeme prüfen lassen?
    Die Systeme sind doch dazu da, sich selbst zu überprüfen. Und wenn sie nicht funktionieren,
    dann melden sie dem Fahrer, dass das System nicht funktioniert.
  • Vor jeder Ideologie steht die Sicherheit.
    Der richtige Umgang mit einer neuen Technologie ist wichtig.

    Die Berichterstattung der letzten Woche hat einen verharmlosenden Eindruck hinterlassen: Dass ein E-Fahrzeug nicht häufiger in Flammen aufgeht als ein Verbrenner.
    Ja, das ist tatsächlich so! Aber ...
  • Explosiv und toxisch.
    Der Hauptgeschäftsführer des GDV, Herr Jörg Asmussen, hat mich mit seinem Statement überrascht.

    Versicherer fordern bessere Löschanlagen für Autofähren statt Mitnahme-Verbote für E-Autos.
  • Die neue BVU-Mindestanforderung für Fahrzeugvermessung steht vor der Tür.
    Diese wollen wir unter anderem am 8. und 9. September in Berlin in einem Seminar vorstellen.
    Zu diesem Anlass haben wir eine absolute Koryphäe auf seinem Gebiet eingeladen.
    Viele werden ihn bereits kennen: Wolfgang Weber.
  • PRESSEMITTEILUNG UNFALLZEITUNG
    Informatives zum Thema Sachverständigen-Honorarstreit

    Der andauernde Streit über die Höhe des Sachverständigen-Honorars von unabhängigen Kfz-Sachverständigen und das Kürzungsgebaren der Versicherer bei den Geschädigten belastet die Gerichte bundesweit über Gebühr.