• Klare Worte!

    Klare Worte! Jede KFZ-Werkstatt sollte mit freie KFZ-Sachverständige zusammenarbeiten

    Klare Worte! Jede KFZ-Werkstatt sollte mit freie KFZ-Sachverständige zusammenarbeiten. Dann sind sowohl die Geschädigten als auch die KFZ-Werkstätten geschützt. Die obligatorischen Kürzungen seitens der Versicherung laufen dann ins Leere.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich fühlte mich als Kunde, der nicht unbedingt bei Media Markt einkauft, beleidigt. Dennoch verfolgte mich der Slogan in meinem Beruf als KFZ-Sachverständiger. So oft stand ich vor Unfallgeschädigten, die mich als Gutachter zur Schadens-Einschätzung gewählt hatten, aber für meine Beratung waren Sie beratungsresistent.
  • im Zuge meiner Recherchen über DAT bin ich auf ein Produkt gestoßen, das in der Werkstattreparatur sehr stark vertreten ist. Die Firma GT Motive hat ihre Produktpalette erweitert und es können nun auch Unfallschäden-Kalkulationen durchgeführt werden. Die GT Motive tritt damit in direkte Konkurrenz zu DAT und Audatex.
  • Die quasi alltäglichen Rechnungskürzungen seitens der Kfz-Versicherer oder deren Dienstleister schmälern nicht nur Umsatz und Gewinn von Werkstätten, sondern verursachen auch überflüssige Diskussionen zwischen allen Beteiligten und steigern deren bürokratischen Aufwand. Doch sind die Kürzungen womöglich berechtigt? Wie lässt sich vorbeugen? Eine Situationsanalyse aus dem Blickwinkel eines engagierten Sachverständigen.
  • Hilfe unter Freunden: Stillschweigender Haftungsausschluss?
    Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht:

    Wenn jemand einem anderen unentgeltlich hilft und dabei einen Schaden verursacht, gehen die Gerichte oft davon aus, dass beide stillschweigend die Haftung ausgeschlossen haben. Hat der Schädiger jedoch eine Haftpflichtversicherung, kann er den stillschweigenden Haftungsausschluss nicht mehr für sich in Anspruch nehmen. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Oberlandesgericht Nürnberg.
    OLG Nürnberg, Az. 4 U 1178/17
  • Diesel-Countdown: Noch 9 Tage bis zum „D-Day“
    Bundesverwaltungsgericht entscheidet über Fahrverbote

    Empfehlung

    Das große Zittern geht weiter. In 9 Tagen entscheidet das Bundesverwaltungsgericht über die Zulässigkeit von Dieselfahrverboten in deutschen Städten. Das Urteil könnte für Millionen Autofahrer einen enormen und unumkehrbaren Eingriff in ihre tägliche Mobilität und damit auch einen wirtschaftlichen Schaden bedeuten.

    Der Automobilclub Mobil in Deutschland e.V.

  • Volkswagen verkauft mehr Currywürste als Autos. 1973 in der hauseigenen Metzgerei in Wolfsburg erfunden, steht die Currywurst (VW-Teilenummer: 199 398 500 A) seither in den VW-Werken auf dem Speiseplan, ab morgens um 8 Uhr.
  • Abhängigkeit vom chinesischen Markt steigt
    Trotz des Abgasskandal steigen die Verkaufszahlen / VW Pkw steht recht gut da / Der Absatz in China hilft in der Krise

    Der Volkswagen-Konzern hat nach eigenen Angaben im Juni weltweit 883.400 Automobile verkauft, das bedeutet im Vergleich zum Vorjahresmonat eine Steigerung um 5,1 Prozent. Im gesamten Zeitraum zwischen Januar und Juni konnten 5,12 Millionen Fahrzeuge veräußert werden, was einem Zuwachs von 1,5 Prozent entspricht.
  • Beim größten Käfer-Treffen der Welt, der "Sunshinetour" vom 19. bis 21. August am Strand von Travemünde, will Volkswagen zum ersten Mal den frisch gelifteten Beetle, das neue Beetle Cabriolet und das Sondermodell "Denim", das an den kultigen Käfer Jeans aus den 70ern ("Jeans zum Fahren") erinnern soll, der Öffentlichkeit präsentieren.
  • Autonomes Fahren im Gelände, daran arbeitet Jaguar-Land Rover (JLR). Das Auto der Zukunft soll trotz Schotterpisten, Waldwegen, Schlamm oder Schnee sicher ankommen, hat sich der indisch-britische Hersteller vorgenommen.
  • Ein Kunde des von BMW und Sixt betriebenen Carsharing-Anbieters "Drive now" wurde wegen fahrlässiger Tötung zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt, weil er eine Radfahrerin überfahren hatte.