News mit dem Tag „Senioren“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Senioren: Mobilität erhalten, Sicherheit erhöhen
    Ein Team von Wissenschaftlern der TH Dortmund erforscht, warum und welche Fahrfähigkeiten von Senioren mit der Zeit abnehmen

    „Ein Auto ermöglicht Mobilität und damit Unabhängigkeit. Ist die Mobilität eingeschränkt, kann sich das negativ auf die individuelle Lebensqualität und die Gesundheit auswirken“, sagte Stephan Getzmann, der am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TH Dortmund zum Thema „Gesundes Altern“ forscht.
  • Künftig müssen sich Senioren in der Schweiz nicht mehr ab 70 Jahren, sondern erst ab 75 Jahren alle zwei Jahre einer verkehrsmedizinische Fahreignungsuntersuchung unterziehen, wie der Bundesrat, die Regierung des Alpenstaates, mitteilte.
  • Offenbar sind die älteren Verkehrsteilnehmer, die am Straßenverkehr teilnehmen, doch besser als der GDV behauptet. Bekanntlich hatte ein Vertreter der größten deutschen Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung noch auf dem letzten Verkehrsgerichtstag in Goslar einschränkende Maßnahmen für Senioren am Steuer gefordert. Das Leibniz-Institut für Arbeitsforschung hat nunmehr herausgefunden, dass das Negativ-Image der Senioren am Steuer, das sich durch gravierende Unfälle ergab, an denen ältere Fahrer beteiligt waren, doch nicht so stimmt. Das Negativ-Image trifft nur auf wenige Senioren am Steuer zu. Der überwiegende Teil der älteren Kraftfahrer ist sicher unterwegs. Die Forscher des Instituts wollen nun fünf Jahre lang analysieren, wie sich das Fahrverhalten mit den Jahren entwickelt.

    Rechtsassessor Friedrich-Wilhelm Wortmann

  • Das Thema Senioren im Straßenverkehr war auch das Thema eines Arbeitskreises auf dem diesjährigen Verkehrsgerichtstag in Goslar, der vom 25. Bis 27. Januar 2017 stattfand. Im Arbeitskreis III ging es auf Vorschlag der Versicherer um die Senioren im Straßenverkehr. Um letztlich die Empfehlung des Verkehrsgerichttages verstehen zu können, geben wir den Lesern der Unfallzeitung die einzelnen Referate im Zusammenhang bekannt.
  • Lebenslanges Lernen statt Eignungsprüfung für Senioren
    Ältere Autofahrer verhalten sich besonders gewissenhaft / Kompetenzen erhalten und neue entwickeln

    Einen "Mythos" nennen Professor Dr. Wolfgang Schubert vom Bonner Institut für Rechts- und Verkehrspsychologie und Dr. Michael Berg vom Berliner Institut für Testentwicklung und -anwendung (ITEA) die verbreitete Vorstellung, "dass ältere Kraftfahrer ein besonderes hohes Risiko im Straßenverkehr darstellen" und "eine erhebliche Bedrohung für die Verkehrssicherheit" seien.
  • Senioren: Fit fürs Fahrradfahren
    Orthopäden und Unfallchirurgen geben Senioren Tipps, wie sie auf dem Fahrrad sicher unterwegs sind

    Fahrradfahren ist in. Nicht nur junge und sportliche Menschen sind mit dem Radl unterwegs, auch ältere Semester nehmen gern das Fahrrad, um mobil zu sein, schnell und einfach in den Supermarkt zu kommen oder etwas für die Gesundheit zu tun.