News mit dem Tag „Tanken“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die vor einem Jahr eingeführte neue Kraftstoffgeneration von Aral soll den Fahrzeugmotor von Rückständen reinigen und vor neuen Ablagerungen schützen.
  • Wer an einer Tankstelle vorfährt und keine freie Säule findet, darf sein Fahrzeug nicht einfach für einen längeren Zeitraum auf dem Tankstellengelände abstellen, bis es einen freien Tankplatz gibt.
  • Was bringt die Preistransparenz am Tankstellenmarkt?
    Vor drei Jahren wurde die Markttransparenzstelle eingerichtet / Seitdem sind die Kraftstoffpreise gesunken

    Der Kraftstoffpreis zwischen dem preisgünstigsten und dem teuersten Anbieter kann den Tag über einen Unterschied von bis zu vier Cent pro Liter ausmachen, wie Beobachtungen über einen längeren Zeitraum ergaben.
  • Dieselnachfrage steigt trotz Abgasskandal
    Aral baute 2015 seine Position als Marktführer aus

    Benzin- und Dieselkraftstoffe zu verkaufen ist ein hartes Geschäft. Die Mineralölfirmen und die Tankstellenpächter stehen im gnadenlosen Wettbewerb, und in kaum einem anderen Gewerbe befinden sich die Preise derart unter öffentlicher Aufsicht, sind so transparent und können von den Verbrauchern so einfach verglichen werden.
  • Was bezweckt der neue "Reinemacher-Sprit"?
    Die deutsche BP-Tochter hat eine neue Kraftstoffgeneration mit "Anti-Schmutz-Formel" eingeführt

    Aral bietet seine Kraftstoffe an den Tankstellen ab sofort mit neuartigen Additiven an. Sie sollen den Fahrzeugmotor von Rückständen reinigen und gleich auch vor neuen Ablagerungen schützen. Dadurch würden die Motoren laufruhiger, die Durchzugskraft erhöhe sich, und der Verbrauch sinke, verspricht die deutsche BP-Marke.
  • Mercedes-Lkw können ab sofort mit Ökodiesel betankt werden, der aus Abfallstoffen wie Altfetten, Altspeiseölen sowie Ölen aus Nutzpflanzen gewonnen wird. Dieser "Hydrotreated Vegetable Oil" (hydriertes Pflanzenöl, HVO) genannte Biodiesel der zweiten Generation enthält laut Mercedes weder Schwefel noch Aromaten, bei der Verbrennung entsteht keine Asche.
  • Einen Roboter als Tankwart für Elektrofahrzeuge haben Wissenschaftler der Universität Chemnitz mit Partnern aus der Industrie entwickelt. Dabei reserviert der Autofahrer eine von ihm ausgewählten Ladestation am Reiseziel und wird dann "nahtlos" in die Tiefgarage zum Ladestellplatz navigiert.
  • Die Qualität von Benzin, Diesel und Heizöl, das beim Tanken gleich aus dem Zapfhahn in den Tank fließt, kann bislang nur durch einen Test im Labor überprüft werden.